zugemacht werden
die Reparatur und die Ausstattung der Wohnung
die Reparatur der Wohnung die Reparatur der Wohnung von den Händen die Reparatur der Wohnung - die Hauptseite die Reparatur der Wohnung aus eigener Kraft die selbständige Reparatur der Wohnung die Reparatur der Wohnung
 
 

die Verkleidung der äusserlichen Wände der alten Gebäude (der Teil 3)

die Ziegelverkleidung legen auf der komplizierten Lösung 1:2:9, d.h. Ein Teil des Zements, zwei Teile des Kalkbreis und neun Teile des Sandes. Beim Verpacken wird die Verkleidung an der Wand mit Hilfe der 15-zentimeterlangen Nägel befestigt, deren Köpfe in den Nahten zugemacht werden. Zwischen der Wand und der Verkleidung wird der Luftraum in der Breite 3-4 abgegeben siehe die Ziegelverkleidung man kann unter rasschiwku oder oschtukaturit legen. Neben den Fenstereinfassungen nimmt sich die Verkleidung zur Wand von den Nägeln nach jeder Reihe der Ziegel (die Abb. 44, d zusammen und. Die Ziegelverkleidung gibt dem hölzernen Gebäude die Art ziegel- und erhöht seine Feuerfestigkeit. Außerdem ist solche Verkleidung gegen das Durchblasen der Räume vom Wind wirksamer.

die Abb. 44. Die Verkleidung um die Fenster von verschiedenen Materialien.

die Abb. 44. Die Verkleidung um die Fenster von verschiedenen Materialien.

wird das Sockelgewehr mit abgesägtem Lauf oder die Sockelstufe mit dem Sockelbrett oder ohne sie. Das Brett soll stroganoj sein, von der Dicke die 4 cm und der Breite bis zu 18 cm und unter dem Winkel 30 ° (die Abb. 40 und 41 festgestellt zu werden). Ein Rand des Brettes wird zum unteren Balken der Wand angeschlagen, und anderer wird auf 4-5 cm für den Rand des Sockels ausgegeben. Das Sockelbrett ist für die Ableitung des Regenwassers, das nach der Verkleidung abfließt vorbestimmt. Außerdem bildet sie den Übergang von der Verkleidung zum Sockel. .

das Sockelbrett sofort nach der Errichtung der Wand festzustellen. Beim Fehlen des Brettes oder ihrer falschen Anlage dringt das Regen- und aufgetaute Wasser zwischen dem Sockel und den Balken der Wände durch und für die kurze Zeit ruft die Fäulnis des Holzes herbei. Das durchfaulende oder falsch bestimmte Sockelbrett ist nötig es sofort zu ersetzen. Zur Vermeidung der Fäulnis des Sockelbrettes, sie wäre es wünschenswert, verzinkt schestju nicht nur auf den Winkeln (die Abb. 40, sondern auch nach der ganzen Länge abzudecken. Unter das Sockelbrett auf das Fundament wäre es wünschenswert, das Moos oder das Werg im übrigen zu legen man kann nicht legen. Keinesfalls darf man den angegebenen Raum die Lösung ausfüllen, da es ein Grund der Fäulnis des unteren Balkens sein kann.

ist die Verkleidung ohne Sockelbrett auf der Abb. 40, je und 42, d gezeigt. Hier tritt die Verkleidung für den Sockel auf 3-4 cm und den unteren Rand der Verkleidung auf überdeckt den Rand des Sockels auf 4-5 es siehe Solche überdeckende Verkleidung schützt die untere Reihe der Balken vor der äusserlichen Feuchtigkeit wesentlich wirksamer, als die Verkleidung mit dem Sockelbrett. .

werden die Fensteranschlüsse auf folgende Weise benäht. Von zwei Seiten der Fenstereinfassung nehmen sich die Verkleidungsbretter, und oben und unten - otliwnyje die Bretter für den Abfluss des Wassers (die Abb. 41, 42 und 44) zusammen. Die Bestimmung der Verkleidungsbretter darin, um den Anschluss der Schachtel und der Verkleidung zu bedecken. Im Falle der dickeren Verkleidung muss man auf die äusserliche Seite der Fenstereinfassung brussok solcher Dicke anschlagen, damit er nach der Breite torzowuju die Seite fibrolitowoj die Platten abdeckte und trat für ihn auf die Dicke der Schicht des Putzes (die Abb. 44 auf. Das Verkleidungsbrett überdeckt in diesem Fall den Anschluss bruska mit der Verkleidung. .

die Verkleidung der Fensteranschlüsse beginnen mit pribiwanija ober und unter otliwnych der Bretter für den Abfluss des Wassers (die Abb. 41 und 42), die verzinkt schestju abdecken. Die oberen Ränder schesti werden zur äusserlichen Seite der Fenstereinfassung von den kurzen Nägeln für schesti angeschlagen. Damit in den Verbindungsstellen schesti und der Fenstereinfassung das Wasser nicht durchsickerte, wird der Rand der Schachtel mit der feinen Schicht des Kittes abgedeckt.

die Besondere Aufmerksamkeit muss man auf die richtige und dichte Anlage des äusserlichen Fensterbrettes wenden. Wenn er falsch bestimmt ist, dringt das Regenwasser zwischen der Wand und der Verkleidung durch, und wird ein Grund der schnellen Fäulnis der Wand unter dem Fensterrahmen. .

die Brandschutzveranstaltungen . Bei dem Brennen der hölzernen Gebäude mit der Verkleidung erstreckt sich das Feuer auf das ganze Gebäude durch den Raum zwischen der Wand und der Verkleidung am meisten schnell. Um dem schnellen Vertrieb des Feuers zu hindern, es folgen in die Zeit der Verkleidung der Wände zwischen der Wand und der Verkleidung durch jede die 1,0-1,5 Meter, sogenannt brandschutz- der Leiste anzuschlagen, deren Dicke solcher, wie auch die Dicke podkladotschnoj die Bretter der Verkleidung sein soll. Im Falle der senkrechten Anordnung podkladotschnych der Bretter brandschutz- der Leiste richten sich horizontal, und bei der horizontalen Anordnung - senkrecht (die Abb. 43 ein. .

Bei der Ziegelverkleidung brandschutz- der Leiste wie horizontal, als auch senkrecht (die Abb. 43 zu verfügen.

wird der Obere Rand der Verkleidung bis zur Verkleidung der Schrägung des Dachs hingeführt, und beim Fehlen ihrer ist unmittelbar bis zum Dach.

< die vorhergehende Seite