die Reparatur und die Ausstattung der Wohnung
die Reparatur der Wohnung die Reparatur der Wohnung von den Händen die Reparatur der Wohnung - die Hauptseite die Reparatur der Wohnung aus eigener Kraft die selbständige Reparatur der Wohnung die Reparatur der Wohnung
  >
 

die Deckung der Wände vom Stoff

die Deckung vom Wachstuch . Im Verkauf gibt es das Wachstuch mit den vielfältigsten Mustern. Die Breite des Wachstuchs gewöhnlich 1,4 m Da das Wachstuch wäscht sich leicht, in letzter Zeit fingen sie an, für die Ausstattung der Wände der Küchen zu verwenden, der Badezimmer, der Toiletten u.a. mit dem Wachstuch kann man eine oder alle Wände im Flur und sogar im Wohnzimmer abdecken. In diesem Fall ersetzt das Wachstuch die sich waschenden Tapeten. Das Etikett des Wachstuchs auf die Wände wird erzeugt, im Allgemeinen, so wie auch der Tapeten. .

hängt die Qualität des Etiketts des Wachstuchs vom Charakter der Oberfläche der Wand, sowie vom Leim ab. Die Oberfläche der Wand, auf die das Wachstuch aufgeklebt werden wird, soll ganz glatt, da sein. Sogar die geringste Ungleichmäßigkeit auf dem Wachstuch wird sichtbar sein. Im Leim oder im Kleister sollen die Klumpen u.a.

nicht sein

wird das Wachstuch auf die Streifen der geforderten Länge geschnitten, die auf die Wand senkrecht (wenn aufgeklebt werden, die Streifen horizontal aufzukleben, sie kann man) verknüllen so, wie die Tapeten aufgeklebt werden. Als Leim kann man den gewöhnlichen Mehlkleister, kaseinowyj den Leim, den Kleister mit kaseinowym vom Leim im Verhältnis 1:1, lateksnyj den Leim PWA, den harzigen Leim МФ-17 u.a. return_links (1);?>.

Wenn ist der Streifen des Wachstuchs der Wand verwandt, es ist nötig sorgfältig die Luft, die zwischen den Wachstuchen und die Wände geriet, wofür vorsichtig zu entfernen, den Streifen in beide Seite von der Mitte zu glätten. Die Streifen ist nötig es auf die Wand zu zweit, da aufzulegen. Ihre Breite 1,4 m und einem es ungeeignet zu sein.

werden die Streifen der Rand auf den Rand aufgeklebt, wobei aufzukleben es ist nötig, vom Fenster beginnend.

die Deckung der Wände vom gewöhnlichen Stoff . Die Wände, die mit dem Stoff abgedeckt sind haben die eigentümliche und interessante Faktura. Für die Deckung der Wände verwenden vor allem lein-, penkowuju das Sackleinen oder den groben Leinstoff, das nicht gefärbt, gefärbt oder mit den Mustern sein kann. Man kann auch den baumwollenen Stoff nehmen.

den Stoff kann man an der Wand vom Leim, den Nägeln oder den Rahmen festigen, wonach, der Ölfarbe, der fetten Emaille, der synthetischen Emaille oder der Leimfarbe zu lackieren. .

den Stoff auf die ganz glatte Gründung aufzukleben. Wenn den Stoff unmittelbar, zum Beispiel, auf die Bretterverkleidung, nachher "яЁю т =ё " aufzukleben; wie die Bretter, als auch der Spalte. Die beste Gründung ist oschtukaturennaja und proschpaklewannaja die Oberfläche der Wand. Für das Aufkleben des Stoffes kann man den Mehlkleister, kaseinowyj den Leim oder ihre Mischung im Verhältnis 1:1 verwenden. Die Streifen des Stoffes sollen die ganze Wand vom Fußboden bis zur Decke abdecken. Die Ränder der abgeschnittenen Streifen werden von der doppelten Naht genäht, es wäre auf die ganze Wand sofort wünschenswert. Der genähte Stoff wird in die Rolle eingeschränkt. Das Aufkleben beginnen vom Winkel. Auf die Wand wird die feine Schicht des Leims aufgetragen (die Breite des Streifens der Wand, die mit dem Leim abgedeckt ist, kann daneben 1 sein. Der Stoff wird in den mit dem Leim abgedeckten Teil der Wand mit Hilfe vorübergehend senkrecht planok aufgelegt. Die erste Leiste wird auf dem Rand des Stoffes, der beim Winkel der Wand gelegen ist gefestigt, folgend der Leiste - an der Stelle der Naht und zwischen, so, dass die Entfernung zwischen ihnen bis zu 50 war siehe Am besten, der Leiste vom Schnitt 2X3 oder 2X2 zu nehmen siehe Man kann auch die Bretter von der Dicke 2,5 verwenden siehe die Nägel man muss von der Länge die 5-6 cm nehmen, wobei die Entfernung zwischen ihnen auf plankach, gelegen bei den Winkeln, bis zu 10 cm sein soll, und auf anderen plankach 20-30 siehe .

wird der in die Rolle Zusammengerollte Stoff in den mit dem Leim abgedeckten Teil der Wand aufgelegt, wird gespannt und wird geglättet, rejki werden konsequent eine für anderem angeschlagen. Gleichzeitig wird der Stoff von der Gummiwalze oder schpatelem an die Wand gedrängt. Der Stoff vom Leim wird feucht und bekommt ussadku nach der Länge der Stoffbahn. Deshalb muss man sofort nach dem Etikett den oberen Rand des Stoffes von der Leiste bei der Decke festigen, und unter beim Fußboden, wobei die Entfernung zwischen den Nägeln auf plankach grösser 10 nicht sein soll siehe

hängt Ussadka des Materials nach der Länge von der Sorte des Stoffes ab. Für die Bestimmung der Stufe ist nötig es ussadki sie namotschit und dann auszutrocknen. Wenn sich der Stoff stark setzt, ist es ganz sie vorläufig namotschit, und notwendig wenn ussadka klein spannen, den Stoff wird (ohne namatschiwanija) auf die Wand, wo sie, klein ussadku bekommen, ganz glatt nachher.

, nachdem wird der Leim vertrocknen, der Leiste werden auch den Stoff entfernt wird lackiert. .

ist Pribiwka des Stoffes von den Nägeln dem Aufkleben im Allgemeinen ähnlich. Der Unterschied besteht in wesentlich darin, was der absolut glatten Oberfläche hier nicht gefordert wird, und den Stoff kann man sogar unmittelbar auf nestruganyje die Bretter der Verkleidung auflegen. In diesem Fall werden die Streifen des Stoffes auch proschiwajutsja von der doppelten Naht und dann auf die Wand gespannt. In den Winkeln der Wände wird der Stoff tolewymi von den Nägeln angeschlagen, wobei die Entfernung zwischen ihnen nicht mehr 10 sein soll siehe Mitte der Wand den Stoff wird nach der Naht von einigen Nägeln angeschlagen. Ihr unterer Rand nimmt sich von der Plinthe beim Fußboden, und ober potolotschnoj von der Leiste zusammen. Wenn sich der Stoff nach dem Lackieren stark setzt, ist man notwendig die Plinthe und die Leiste, mit der Entfernung zwischen ihnen nicht mehr 10 anzunageln siehe


alle Artikel aus der Abteilung " die Verkleidung inner яютхЁ§эюё=хщ"